Kolumbien | Santa Barbara

Santa Barbara oder: Geburtstag im Stau oder: Über den Wolken! 😉

Eigentlich heißt es bei Airbnb das die Finca eine Stunde Bus-Fahrt von Medellin entfernt liegt. Aber das stimmt nicht so ganz. Zur Zeit gibt es sehr viele Ausbesserungsarbeiten und ständig steht man vor roten Ampeln, die mindestens 15-20 Minuten rot bleibt. Ich habe keine Ahnung, wer sich so was ausgedacht hat, aber ich raste ein paar Mal fast aus :p Jaja, nur Geduld, ich weiß – aber wer mich kennt weiß, das mein zweiter Name Ungeduld lautet.. 😀

Der Weg von der Bus-Haltestelle zur Finca hat es dann auch noch in sich. Es geht steil Bergab. Und das mit einem 13 kg schweren Rucksack, uiuiiuui… Puh.

Als wir endlich ankommen, erwartet uns dafür eine ziemlich rustikale Berghütte mit einem fantastischen Blick über die Berge. Woooow! Da stockt einem der Atem!

Santa Barbara ist übrigens 5 km von hier entfernt. Unser Host leiht uns netterweise direkt sein Motorrad, was wir total krass finden. Jochen schafft es auch total super mit der anderen Art Schaltung klar zu kommen. Die Fahrt nach Santa Barbara ist trotzdem ziemlich aufregend, da es hoch und runter geht—außerdem stehen wir mal wieder 20 Minuten vor einer roten Ampel… 😀

Santa Barbara selber liegt in einem Berg und man bekommt dort Lebensmittel und es gibt Restaurants und Bars. Schön ist es aber nicht und wir werden auch erst wieder hier her kommen, wenn wir in einer Woche nach Manizales fahren.

Hier im Berg kann man einen anstrengenden Trail runter zum Wasser machen. Der hat es aber in sich. Selbst der fitte Jochen ächzt auf dem Rückweg. Ein Mexikaner, Enrique, wohnt seit Januar in der Finca und er führt uns dort runter. Ohne ihn hätten wir den Weg vermutlich auch nicht so schnell gefunden. Er zeigt uns eine tolle Abkürzung, bei der wir durch das Grundstück eines Nachbarn müssen. Hier stehen Pferde auf der Weide, die uns doof anglotzen als wir vorbei kommen. Enrique erzählt, er würde jeden zweiten Tag hier runter laufen. Ja, ihr habt richtig gehört, er läuft. Aber nicht den gleichen Weg den wir gehen, er hat da noch eine andere Runde. Trotzdem läuft er das steile Stück, das wir mit ihm runter gehen. Nicht schlecht!

Ansonsten hängen wir in unseren Hängematten ab und genießen den unglaublichen Ausblick.

Mein 39. Geburtstag fällt in diese Woche. Ich habe mir kurzentschlossen gewünscht an dem Tag nach Medellin zu fahren und dort die leckere Pizza nochmal zu essen. Allerdings entpuppt sich das als schlechte Idee. Denn kaum sitzen wir im Bus, stehen wir auch schon im Stau. Als wir irgendwann nach vorne gehen, um der Ursache auf den Grund zu gehen, erfahren wir, das die Straße bis 16 Uhr komplett gesperrt bleibt. Wir Doofies entscheiden uns leider falsch und anstelle zurück zu gehen warten wir 1,5 Stunden darauf, dass es weiter geht. Aber erst um 16:15 Uhr fährt der Bus weiter und bleibt direkt 3 Minuten später wieder stehen. Na klar, es hat sich natürlich ein Rückstau gebildet. Also machen wir uns auf den Rückweg.

Mein Geburtstag selber ist sehr ruhig, etwas ungewohnt für mich—aber auf Reisen sind Geburtstage wohl immer etwas anders. Freue mich darauf, nächstes Jahr wieder im Kreise meiner Freunde zu feiern. 😉 Die Abgeschiedenheit hier ist aber auch mal eine tolle Erfahrung.

Enrique macht sein Handy zu einem Hotspot, so das ich Glückwünsche erhalte. Das ist super nett. Außerdem spielt er mir mit seiner Gitarre ein mexikanisches Geburtstagslied. Yay!

Jochen hat es geschafft mir zwei vegane Schokoladen als Geschenk zu besorgen—ohne da sich das mitbekomme. Und die ist soo lecker! :p Danke :*

Am nächsten Tag holen wir dann das Pizza-Essen in Medellin nach. Allerdings brauchen wir schon wieder 2,5 Stunden für den Hinweg. Aber es gibt erst veganen Kuchen und dann eine köstliche Pizza. Der Rückweg ist dann sogar in einer Stunde erledigt, da keine Bauarbeiten mehr statt finden. Es geht also doch schneller 😉

Heute ist der letzte Tag in der Finca und während ich den Blog schreibe, ist Jochen in Medellin bei dem zweiten Kieferorthopädischen Termin. Morgen werden wir uns Richtung Manizales aufmachen. Das liegt ca. fünf Stunden von hier entfernt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s