Kaohsiung

Von HuaLien nach Kaohsiung

Dieses Mal haben wir einen Zug einer niedrigeren Klasse, als beim letzten Mal.
Es gibt den ganz schnellen, mit einem ICE vergleichbar, dann den , den wir beim letzten Mal hatten und heute haben wir eher einen Regionalzug. In Taiwan kann man 3 Tage vor Abfahrt das Zugticket kaufen. Wir empfehlen das am Automaten zu machen—den kann man nämlich auf Englisch einstellen. 😉
Wir hatten leider verpasst 3 Tage vorher das Ticket zu kaufen, da war nämlich dann die einzige schnelle „IC“Verbindung in den Süden schon ausverkauft. (Für diese Kategorie Zug gibt es nur Tickets wenn man einen Sitzplatz bekommt). Dafür haben wir eine schnelle Regionalverbindung ergattert. Allerdings ohne Reservierung und ich muss sagen, dass ist schon etwas nervig. Immer wenn man einen freien Platz bekommt, steigt an der nächsten Haltestelle wer ein, der genau für diesen Sitz eine Reservierung hat^^. Aber schlussendlich ist die Fahrt halb so wild. Wir erreichen nach ca. 5Std. Zugfahrt Kaohsiung.

Über Airbnb hatte ich hier ein Hostel gebucht. Ich dachte mir, wir könnten ja mal was sparen—aber eigentlich ist es genauso teuer wie ein normales Zimmer. Hostels zahlen sich eher bei Einzelpersonen aus. Unser Zimmer bei Eduard ist ziemlich klein und mega stickig.
Unser Host kommt aus dem Ostblock und lebt schon seit vielen Jahren in Asien. Erst Vietnam, nun Taiwan. Er hat das Hostel auch ganz pfiffig gestaltet. Alles ist bunt angemalt. Es hat seinen eigenen Stil, was die Unterkunft, trotz der Stickigkeit sympathisch macht. Außerdem sind wir wohl schon ziemlich verwöhnt durch das letzte Zimmer bei Peter. 😉 Da darf man erst gar nicht mit anfangen, mit den schicken Zimmern, das gibt nur Ärger, wenn man dann irgendwann sparen muss.. :p

Lustigerweise treffen wir in dem Hostel auch unseren ersten Deutschen, der ebenfalls schon seit einiger Zeit unterwegs ist. Zuuuufällig ist er auch noch Veganer und gibt uns einen Tipp für ein lokales Büffet-Restaurant. Dort gehen wir dann auch erst mal hin und checken danach etwas die Gegend ab. Kaohsiung ist ganz schön groß und bunt.

P1100017

Am nächsten Tag machen wir eine große Runde zu Fuß und erforschen die Gegend.
Kaohsiung gefällt uns. Christian, der Deutsche, hat uns auch noch einen guten Tipp gegeben und nun wissen wir das Zeichen, dass „Vegan“ bedeutet. (Ich werde es bald mal hochladen)
Er hat auch erzählt, dass es hier in Taiwan sehr ernst genommen wird und alles sehr klar deklariert ist. Finde ich gut!
Es ist erst mal gar nicht so einfach dieses Zeichen zu entdecken. 😉

P1100043
Am Mittag machen wir uns dann auf den Weg nach FoGuangShan, ein Buddha Memorial Centre. Das ist aber erstmal gar nicht so einfach wie gedacht. Im Reiseführer steht diesbezüglich mal wieder nur Quatsch.

Am HBF gibt es eine Busstation, von wo 4 Busse dorthin fahren. Allerdings 2 ganz früh (vor 7 Uhr), einer Mittags und einer Nachmittags. Haben wir alle verpasst. Es gibt aber noch den Überland-Busbahnhof, den man mit der Metro erreicht und von da fahren alle 30 Minuten Busse zu der buddhistischen Anlage.

An der Haltestelle werden wir dann von unserem 2. Deutschen angesprochen. Der macht nämlich freiwillige Arbeit in dem Tempel. Ein junger Chinese, der aus Berlin kommt. Sehr interessant!!

FoGuangShan ist dann unglaublich! Was für eine Anlage..kaum in Worte zu fassen. Ein riesiger Buddha trohnt entspannt auf dem Hauptgebäude. Es herrscht eine ganz friedliche und festliche Stimmung. Defenitiv einen Besuch wert! 🙂

P1100065

Und bei den Mönchen gibt es lecker veganes Essen! Daumen hoch!

Am Tag danach geht es auch schon wieder weiter. Von Kaohsiung nach Kenting, ganz im Süden—da soll es Strand geben 😉

Na das wäre ja jetzt mal was. 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s