Anreise Taipei

Die Reise kann beginnen..

Wir fliegen Donnerstags Mittags in Düsseldorf mit Emirates los. Der Flug dauert etwas über 6Std. Erster Stopp ist Dubai, wo wir knapp 4,5 Std Aufenthalt haben.

P1090697

Unser erster Flieger ist ein A380, mit dem wir ja schon letztes Jahr gute Erfahrung gemacht hatten. Auch dieses Mal ist der Flug sehr angenehm. Ein riesiges Entertainment-Programm unterhält uns so gut, dass wir wie im Fluge da sind. 😉

In Dubai vergeht die Zeit auch sehr schnell. Wir haben einen Voucher bekommen und können in einigen Läden ein Menü bekommen. Leider gibt es nur ein eingeschränktes Angebot und man wird in einigen Restaurants wie Gäste 2. Klasse behandelt. Aber bei einem Inder finden wir etwas veganes für mich. Hat auch gar nicht so schlecht geschmeckt. 🙂

Der Flughafen ist riesig. Es gibt 3 Hallen. A, B und C. A und B ist scheinbar nur für Emirates gedacht. Es ist auch der neuere Teil. In Halle C, wofür man 2x mit einem Skytrain fahren muss, ist auch der Inder und die anderen Airlines sind dort zu finden. Jochen kennt diesen Teil noch von seinem letzten Aufenthalt hier.

Der 2. Flieger ist zwar ein älteres Modell, aber ich hatte uns 2 Sitze ganz hinten reserviert. Die Film-Auswahl ist wieder gigantisch. Bei diesem Flug schlafen wir auch relativ schnell ein und kommen auf ca. 4-5Std. Schlaf. Nach 7Std und 40 Minuten landen wir pünktlich auf die Minute um 16:55Uhr Ortszeit am internationalen Flughafen in Taipei.

Unsere Rücksäcke, die übrigens 13,4 und 15,3kg wiegen, sind schnell da.

Anders als es beim auswärtigen Amt steht, brauchten wir bei dem Zöllner kein Weiterreiseticket vorzeigen. Es wurde aber ein Foto und Fingerabdrücke beider Zeigefinger genommen. Es ging alles ziemlich zügig von Statten.

Wir kauften uns ein Busticket zur MRT Main Station und der Bus fuhr knapp über eine Std. dorthin.

Dort angekommen mussten wir uns erst mal zurecht finden. Überall die chinesische Schrift, fast nichts auf englisch. Trotzdem haben wir super schnell den Weg zu unserer Bleibe gefunden, die nur 2 Stationen vom HBF entfernt liegt. Gebucht haben wir das Zimmer über Airbnb.

Unser Host Artin war nicht da, aber mit einem Code den er mir über SMS geschickt hat, kamen wir auch so rein. Das kennen wir noch von der ersten Wohnung in Melbourne. Super easy und einfach.

Die Wohnung von Artin ist sehr einfach, aber immerhin gibt es Klimaanlage und einen Ventilator. Den braucht man auch hier, da es ziemlich warm in der Whg. ist.

Erstmal wird geduscht und dann schauen wir uns nochmal die Gegend an. Wir finden einen Nachtmarkt, auf dem es Essen und Kram gibt. Wie überall in Asien sieht man da auch ziemlich fiese Sachen, die einem vor allem als Veggie nicht gefallen—aber naja, so ist das halt.

Wir finden aber einen Stand, an dem es Tofu mit Kimichi gibt, dazu eine herrliche Knoblauch-Soja-Soße. Sehr gut! Und das für $50, was ca. 1,20€ sind.

Erschöpft fallen wir gegen 23Uhr ins Bett und schlafen trotz großer Hitze gute 8Std. Das war nötig!

Taipei oder Tai Bei

Gegen 10Uhr verlassen wir unseren Stay. Wir hatten uns zwar 3Tage vor Abfahrt noch einen Reiseführer gekauft, aber noch nichts davon gelesen^^. Also mal wieder herrlich planlos.. :p Dort wo das Taipei 101 steht, ist eine Haltestelle weiter, ein Park, von wo aus man einen recht hohen Berg hochkraxeln kann, um von dort auf die Stadt zu schauen. Wir sind bereits auf halber Strecke klatschnass geschwitzt, aber der Weg lohnt wirklich. Auf der Spitze wird man mit einer sensationellen Sicht auf die Stadt belohnt.

P1090748

Wir gehen noch zu Fuß zum 101. Das Gebäude ist so unglaublich hoch, 508m! Es war bis 2007 das höchste Gebäude der Welt. Wir wollen eigentlich auch hochfahren, aber die Schlange ist uns zu lang und so beschließen wir das zu lassen.

4 Haltestellen weiter ist ein Park, in dem wir den Nachmittag verbringen. Es ist ein riiiiesiger Park und immer mehr Leute trudeln dort ein. Verrückt!

P1090757

Als es Nachmittag wird machen wir uns auf den Weg zum HBF, wo es ein vegetarisches Restaurant geben soll. Es heißt Minder Vegetarian und dort gibt es ein Buffet, das nach Gewicht gezahlt wird. Wir irren durch die Gegend. Als wir es gefunden haben, stellen wir fest, dass es dort ist, wo wir ganz am Anfang waren. In der Happy Cow App, die ich eigentlich in jedem Urlaub nutze, ist die Wegbeschreibung ziemlich irreführend.

Das Minder Vegetarian befindet sich im 1.Stock des HBF, der sich Breeze nennt.

Für $230 essen wir dort. Sehr lecker!

Wir kaufen dort im Erdgeschoss auch an einem Automaten die Bahntickets für Morgen, wenn wir nach Hualien fahren. Dort habe ich gestern für 4 Nächte ein Zimmer über Airbnb gebucht.

Was ich jetzt schon sagen kann: wer unter 20€ schlafen möchte, muss sich ein Bett im Dorm holen. Hotels und Gästezimmer sind deutlich teurer. Airbnb ist da eine gute Lösung.

Danach geht es wieder in unsere Base und nun um 0Uhr, werde ich gleich schlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s